Die Natur in all ihrer Schönheit ist der wichtigste Lebensraum des Menschen. Um sie zu verstehen muss man lernen mit ihr umzugehen.                                                                                                                                                                                                     Sehen - Begreifen - Zuhören

Detlef Großmann-Müller, 2016

Absofort finden Sie hier die neuen Veranstaltungstermine für 2019 für Niedersachsen und Baden-Württemberg.

 

 

Herzlich willkommen im Steinzeitpark Dithmarschen

Der Steinzeitpark Dithmarschen ist ein archäologisches Open-Air-Museum mit in Originalgröße rekonstruierter Geschichte. Erleben Sie auf dem ca. 40 Hektar großen Freigelände eine Kulturlandschaft der Zeit der ersten Ackerbauern und Viehzüchter Norddeutschlands vor 5.000 Jahren.

Geschichte zum Anfassen

Wie lebten die Menschen in Norddeutschland in der Jungsteinzeit? Wie sahen ihre Häuser, ihr Alltag aus? Mit diesen Fragen beschäftigen sich Archaölogen aus wissenschaftlicher Perspektive. Erlebbare Antworten darauf gibt es für Jedermann in unserem Steinzeitdorf! Ein spannender Rundwanderweg führt Sie durch verschiedene Epochen und originalgetreue Nachbauten sowie Originalfunde.

Quelle Steinzeitdorf Dithmarschen

Informationen über Veranstaltungen uvm. erhalten Sie unter

https://steinzeitpark-dithmarschen.de/#

 

 

Veranstaltungsreihe Nr. 2017-VR-03
Die Welt des Waldes aktiv entdecken

 

Seminar im Fokus von Umweltbildung und Umweltgestaltung

 

Termine: VR17-03-01: Di., 19.10.2017 - Der Wald und seine Geschichten *
VR17-03-02: Di., 12.12.2017 - Auf den Spuren der Waldbewohner *
VR17-03-03: Do., 22.03.2018 - Alle Vögel sind schon da? **
VR17-03-04: Di., 10.07.2018 - Wanderung durch das Naturschutzgebiet Nettetal **
jeweils von 08:00 - 17:00 Uhr
Ort: * Pfadfinderhaus Senden, 48308 Senden bei Coesfeld
** NABU Naturschutzhof Nettetal, 41334 Nettetal
Teilnehmerkreis: Erzieherinnen und Erzieher, Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer, Multiplikatoren der Umwelterziehung
Veranstalter: Birte Müller - Akademie für Umwelt Berlin-Brandenburg und Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 12
Seminargebühr: für die gesamte Seminarreihe: 340,00 Euro (Bruttopreis: 404,60 Euro)
Die Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt.
(Darin enthalten sind Seminarunterlagen.)

 

 

 

 

Wald-Seminarreihe in 2017 / 2018

 

Umweltbildung ist schon seit vielen Jahren im erzieherischen und schulischen Alltag beheimatet. Der Wald ist ein hervorragendes Thema um dieses umzusetzen. Sehen Sie mit unserer Seminarreihe Neues aber auch schon Bekanntes in einen neuen Fokus gesetzt. Die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) bietet hier eine hervorragende Ergänzung um Kindern und Jugendlichen schwierige aber auch interessante Themen näher zu bringen.

 

VR17-03-01: 19. Oktober 2017 - Der Wald und seine Geschichten

 

An diesem Tag werden wir gemeinsam den Wald und seine vielen Gesichter erfahren können.
Mit Hilfe von Wahrnehmungsübungen wie Sitzplatz, Weitwinkel und Spiele werden wir Zusammenhänge ergründen und so den Wald besser verstehen.

 

VR17-03-02: 12. Dezember 2017 - Auf den Spuren der Waldbewohner

 

An diesem Tag werden wir uns mit den Waldbewohnern näher beschäftigen.
Wo und wie leben sie? Wie begegnen wir ihnen und was können wir von ihnen lernen?
Um mehr über die Tiere erfahren und ihnen näher zu kommen zu können, werden wir verschiedene Fortbewegungsmöglichkeiten kennenlernen wie z.B. den Foxwalk. Unter der Voraussetzung, dass wir bei unseren Steifzügen durch den Wald gute Tierspuren finden, werden wir Gipsabdrücken fertigen.

 

VR17-03-03: 22. März 2018 - Alle Vögel sind schon da?

 

Bei einem ausgedehnten Spaziergang haben wir die Möglichkeit, das Frühlingserwachen der Natur zu erfahren.
Welche der vielen Zugvögel sind schon zurück und was teilen sie uns mit? Wahrnehmungsübungen, wie z.B. Sitzplatz und Weitwinkel werden uns helfen, in die Welt der gefiederten Freunde einzutauchen.

 

VR17-03-04: 10. Juli 2018 - Wanderung durch das Naturschutzgebiet Nettetal

 

An diesem Tag unternehmen wir eine Exkursion durch das Naturschutzgebiet mit seinen Wäldern, Seen und Wiesen.
Auf unserem Streifzug durch die Natur werden wir Pflanzen bestimmen und etwas über deren Überlebensstrategien erfahren. Dadurch lernen wir die Zusammenhänge von Flora und Fauna kennen.

 

Der Dozent, Frank Frese, Gärtnermeister und Natur- und Wildnispädagoge ist seit vielen Jahren im Bereich der Natur- und Wildnispädagogik als Naturscout und -pädagoge tätig.

 

Ziele / Schwerpunkte

 

  • Eigenständiges und eigentätiges Entdecken und Erforschen
  • Sinnliche Wahrnehmung des Waldes
  • Spielerisches Lernen
  • Kooperatives Spielen
  • Kreatives Gestalten
  • Forschendes Lernen
  • Bewegungsreiche Spiele
  • Pädagogische Reflexion

 

Hinweise

 

In der Fortbildung steht das eigene Erleben und Tun im Vordergrund und findet im Wald statt. Bitte deshalb auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten. Evtl. warm genug anziehen, an Regenjacke und Mückenschutz denken.
Bitte eigene Verpflegung (Essen und Getränke) mitbringen. Evtl. Fotokamera und Schreib-zeug zur eigenen Dokumentation.
Die Veranstaltung findet grundsätzlich auch bei Regenwetter statt. Bei Sturm wird die Veranstaltung nach Rücksprache abgesagt. Die Teilnehmer werden dann telefonisch benachrichtigt. Wenn möglich wird ein Ausweichtermin genannt werden. Bei der Winter-Veranstaltung steht ein beheizter Bauwagen zur Verfügung.

 

Die Teilnahmekosten sind anteilig für jedes Seminar vor Beginn eines jeden Seminartermins zu entrichten.

 

Veranstaltungsreihe Nr. 2017-VR-04
Naturerleben mit Kindern

 

Seminar im Fokus von Umweltbildung und Umweltgestaltung

 

Termine: VR17-04-01: Fr., 27.10.2017 – Mit Kindern den Wald erleben
VR17-04-02: Mo., 19.03.2018 – Frühlingserwachen
VR17-04-03: Mo., 04.06.2018 – Von Kräutern, Heil- und Giftpflanzen
VR17-04-04: Mo., 03.09.2018 – Mit Kindern Tiere erleben: Von Bestäubern und geheimen Netzwerken
jeweils von 09:15 - 17:00 Uhr
Ort: 53424 Remagen (Oberwinter) / Bahnhof Oberwinter
Teilnehmerkreis: Erzieherinnen und Erzieher, Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer, Multiplikatoren der Umwelterziehung
Veranstalter: Birte Müller - Akademie für Umwelt Berlin-Brandenburg und Niedersachsen
Teilnehmerzahl: 12
Seminargebühr: für die gesamte Seminarreihe: 360,00 Euro (Bruttopreis: 428,40 Euro)
Die Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt.
(Darin enthalten sind Seminarunterlagen.)

 

 

 

 

Wald-Seminarreihe in 2017 / 2018

 

Naturerleben für Kinder ist heute nicht mehr selbstverständlich. Selbst in ländlichen Bereichen spielen Kinder immer seltener draußen und schon gar nicht im Wald. Die Natur ist ihnen fremd, und es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein Kind noch nie im Wald war. Umso mehr ist es von Seiten der Kindergärten und Schulen wichtig, diesen Zugang zu ermöglichen, ohne gleich eine Reise in ein Landschulheim planen zu müssen. Diese Seminarreihe zeigt Ihnen auf, welche Möglichkeiten Sie als Erzieher/in bzw. Lehrer/in haben, mit ihren Kindern gemeinsam die Natur zu erleben, sie nachhaltig zu bilden und dabei noch neue inspirierende Methoden kennenzulernen.

 

Die Teilnehmer/innen erhalten praktische Anleitungen zur Planung und Durchführung von erlebnisorientierten und naturpädagogischen Exkursionen mit Kindergartengruppen und Schulklassen im Wald und auf Wiesen. Daneben werden Grundlagen zur Ökologie der Lebensräume, ihrer Bedeutung für unsere Umwelt und konkrete Artenkenntnisse von Tieren und Pflanzen vermittelt. Ziel ist es, die Teilnehmer/innen zu ermutigen, regelmäßig mit ihren Kindern in die Natur zu gehen, diese zu erleben und sich für ihren Schutz stark zu machen.

 

Die Module sind die in Abhängigkeit von den Jahreszeiten und den unterschiedlichen Beobachtungsmöglichkeiten untergliedert. So eignen sich z.B. Ausflüge zum Themenkreis "Vogelwelt" für das Frühjahr, wenn die Bäume noch kein Laub tragen und die Vögel zu hören und zu sehen sind. Es werden Spiele und Entdeckungsmöglichkeiten ausprobiert, erlebt, und reflektiert. Ihnen werden schlüssige Konzepte für erfolgreiche Ausflüge vorgestellt, die sich schon über Jahre in der Praxis bewährt haben. Darüber hinaus werden auch die Methoden des Flow-Learning Konzepts von J. Cornell erörtert, die uns aufzeigen, wann welche Methoden zu welchem Zeitpunkt am besten zum Einsatz kommen, z.B. wenn ein Gruppe im Wald unruhig wird.

 

Die verschiedenen Bausteine beinhalten neben Methoden und Spielen zur Vermittlung von Artenkenntnissen und ökologischen Zusammenhängen auch Anleitungen zu Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen, die tiefgreifende Naturerlebnisse ermöglichen und auch die Gruppenkooperation fördern.

 

VR17-04-01: 27. Oktober 2017 - Mit Kindern den Wald erleben

 

In jeder Jahreszeit können wir Spannendes im Wald entdecken. Seien es nun Fraßspuren von verschiedenen Waldbewohnern, wie Funde von Gewölle mit Säugetierknochen oder markante Spuren auf dem Boden. Wie individuell sind Bäume und was passiert mit dem herabgefallenen Laub? Wie fühlt sich der Wald an, wie riecht und schmeckt er? Auch in der kalten Jahreszeit bietet der Wald eine große Vielzahl an Entdeckungs- und Erlebnismöglichkeiten.

 

- Spuren von Säugetieren, Vögeln und Insekten
- Essbare Früchte und Nüsse
- Überlebensstrategien, die einen warm halten
- Land Art mit Kindern im Herbstwald

 

VR17-04-02: 19. März 2018 - Frühlingserwachen

 

Erlebnisort Wiese: Wiesen und Weiden bieten eine Vielzahl von Entdeckungsmöglichkeiten für Schulkinder. Artenreiche Glatthaferwiesen und vor allem Magerrasen mit ihrer Vielfalt an Farben und Gerüchen, mit dem Summen und Sirren, den Geräuschen, die noch in manchen alten Kinderliedern besungen werden, sind wertvolle Lebensräume für Tiere.

 

- Vogelstimmenwirrwar entwirren.....Die Vogelwelt mit Spielen erleben
- Blütenbesucher
- Eine Magerwiese für den Schulhof bzw. Kindergarten

 

Erlebnisort Bach: Die Tierwelt des Baches kennenlernen.
Wir bestimmen anhand der Lebewesen im Bach die Gewässergüte.

 

VR17-04-03: 4. Juni 2018 - Von Kräutern, Heil- und Giftpflanzen

 

Kräuter sicher erkennen, verarbeiten und verkosten.
- Vorsicht giftig! – Giftpflanzenkunde für Kinder
- Heilpflanzenöle und Tees herstellen
- Pflanzen in unseren Mythen und Märchen

 

VR17-04-04: 13. September 2018 - Mit Kindern Tiere erleben: Von Bestäubern und geheimen Netzwerken

 

- Netzbauende Spinnen und ihre Kollegen vom Bodenpersonal
- Die Welt der Wildbienen – Lebensräume schaffen auf kleinem Raum
- Der unbekannte Waldboden. Der große Nährstoffkreislauf und seine Mitspieler

 

Die Dozentin, Sibylle Drenker-Seredszus, ist Dipl.-Ing. Agr. mit dem Schwerpunkt: Naturschutz und Landschaftsökologie. Daneben ist sie als Gärtnerin für Heil- und Zierpflanzenanbau, sowie Umwelt- und Theaterpädagogin (ARS) tätig. Seit 1999 ist sie in der Natur- und Umweltbildung und seit 2005 als Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln im Bereich der Natur- und Umweltbildung tätig.

 

Hinweise

 

In der Fortbildung steht das eigene Erleben und Tun im Vordergrund und findet im Wald statt. Bitte deshalb auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten. Evtl. warm genug anziehen, an Regenjacke und Mückenschutz denken.
Bitte eigene Verpflegung (Essen und Getränke) mitbringen, evtl. Fotokamera und Schreibzeug zur eigenen Dokumentation.

 

Die Veranstaltung findet grundsätzlich auch bei Regenwetter statt. Bei Sturm wird die Veranstaltung nach Rücksprache abgesagt. Die Teilnehmer werden dann telefonisch benachrichtigt. Wenn möglich wird ein Ausweichtermin genannt werden.

 

Die Exkursionen finden in einer wunderschönen Naturlandschaft gegenüber dem Siebengebirge in Oberwinter-Bandorf statt. Hier ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Lebens- und Erlebnisräumen fußläufig schnell erreichbar. Für den Tag, den wir ausschließlich in der Natur verbringen, ist eine Rucksackverpflegung erforderlich. Bei Regen steht den Teilnehmer/innen eine gemütliche Schutzhütte zur Verfügung.

 

Die Teilnahmekosten sind anteilig für jedes Seminar vor Beginn eines jeden Seminartermins zu entrichten.

Wer bin ich

Zert. Natur- und Wildnispädagoge

Detlef Großmann-Müller

Bäckerstr. 4, 27333 Bücken

Handy: 0152 - 29 72 36 18

Mail: natur-und-wildnis@web.de

 

Was bieten wir an

Seminare für Kindergärten und Schulen und für deren Mitarbeiter, sowie für Naturinteressierte als Ein- und Mehrtagesseminar(e). Durchführung von Unterricht bei Schullandheimen uvm.

Schulbegleitung übers ganze Jahr zum Thema Natur und Wildnispädagogik im gesamten Bundesgebiet.

Für Kinder, Gestaltung von Geburtstage in der freien Natur

 

Kontakt

Wenn Sie Fragen, Anregungen oder sogar einen Wunschtermin haben möchten, dann nutzen Sie das Kontaktformular.

 


Zu meiner Person,

 

46 Jahre, gebürtig aus Sulz am Eck (Baden-Württemberg). Meine Stationen vom Nordschwarzwald über die Schwäbische Alb sowie Berlin nach Niedersachsen. Gelernter Maurer, Dozent an der Akademie für Umwelt Berlin- Brandenburg-Niedersachsen  und Ausbildung zum Natur- und Wildnispädagoge mit Zertifikat 2016/2017 im Unternehmen Wildniswandern in Tübingen.

 

Derzeit mache ich eine Weiterbildung zum Arbeitspädagogen mit dem Ziel die Beeinträchtigten Menschen und die Natur und Wildnis zusammen zuführen.